Niklas Soeder.

Darmstadt.

Wer bist du?

Ich bin Nik, Mediendesign-Student von der HS Mainz, wohne aber in Darmstadt. Habe mich Anfang des Monats zum Bachelor angemeldet und hoffe natürlich, dass es alles so laufen wird, wie ich es mir wünsche.

Wer möchtest du werden?

Ich möchte jemand werden, der morgens freudig aufsteht und Lust auf die Herausforderungen des Tages hat. Beruflich sowie auch im privaten Leben. Wie ich später mein Geld verdienen werde, weiß ich natürlich noch nicht. Alllerdings würde ich gerne als freier Filmemacher im Doku-, Sport- und Eventbereich arbeiten. Aber da halte ich mir noch alles offen, der Master steht mir ja noch bevor, haha.

Was möchtest du durch deine Arbeit in der Welt verändern?

Ich möchte Menschen die Ästhetik eines jeden Augenblicks näherbringen und offenlegen, dass heutzutage jeder die Möglichkeit hat, seine Erlebnisse durch Smartphones, Actioncams und DSLR-Kameras festzuhalten. Diese kleine "Revolution", die man in den letzten Jahren beobachten konnte, ist noch nicht vorbei. Gutes Equipment wird immer günstiger und die Innovations-Welle ist noch nicht in Küstennähe. Man darf gespannt sein, was noch kommt!

Welche Personen inspirieren dich und beeinflussen deine Arbeit?

Viele. Aus dem direkten Umfeld, wie auch viel aus dem Internet. Ich kann stundenlang auf Vimeo stöbern und sichere mir Videos als Lesezeichen mit Randnotizen, welche Szene ich wie und warum so inspirierend finde. Aber auch meine eigenen Arbeiten inspirieren mich. Allerdings in dem Sinne, was ich alles hätte besser machen können. Leider werden eigene Projekte nie so, wie man sie sich vorher vorgestellt hat. Das ist allerdings ein großes Ziel, worauf es sich lohnt hinzuarbeiten.

Welches Risiko bist du bereit einzugehen, um deine Ziele zu erreichen?

Jegliches. Ohne Risiko geht es nicht und wäre auch lange nicht so spannend. Risiko ist ein wichtiger Faktor in meinem Leben, ohne den ich nicht glücklich werden würde. Deshalb liegt mir Outdoorsport auch so sehr am Herzen. Ich zehre sehr von dieser Art des Ausgleiches - ich muss das Leben einfach intensivst spühren, sonst fehlt mir etwas! Im Job später, wird mir diese Risikofreudigkeit hoffentlich weiterhelfen. Aber jeder, der etwas aussergewöhnliches geschaffen hat, ist ein großes Risiko eingegangen. Ohne geht es nicht, und das ist auch gut so!



Finde Nik online:

PlatzhalteeeiPr